Studieren mit Kind

Eine Initiative von Universität, Hochschule, Studentenwerk und Familienbündnis der Stadt Osnabrück

Kindergeld und Kinderzuschlag


    Kindergeld

    Mit der Geburt eines Kindes entsteht ein Anspruch auf Kindergeld, das unabhängig von der Höhe des Einkommens der Eltern gewährt wird. Ab Vollendung des 18. Lebensjahres des Kindes wird Kindergeld nur unter bestimmten Bedingungen zum Beispiel in Ausbildung gezahlt.

    Höhe des Kindergeldes:
    für das 1. und 2. Kind:  184 Euro
    für das 3. Kind:   190 Euro
    für jedes weitere Kind:  215 Euro

    Die Auszahlung erfolgt an die Person, in deren Obhut sich das Kind befindet. Leben beide Eltern mit dem Kind in einem gemeinsamen Haushalt, müssen sie entscheiden, wer von beiden das Kindergeld beziehen soll. Auch Großeltern können das Kindergeld beziehen, sofern sie mit im Haushalt leben und die Eltern der Übertragung zustimmen. Vorteile hat dieses Verfahren, wenn die Großeltern noch für andere Kinder (drei oder mehr) im Haushalt Kindergeld beziehen, weil das Enkelkind dann als zusätzliches Kind gezählt wird.
    Hinweis: Das Kindergeld wird als eigenes Einkommen der Kinder berücksichtigt und auf andere Leistungen wie zum Beispiel Sozialgeld angerechnet. Bei der Berechnung von BAföG und Elterngeld wird es nicht herangezogen.


    Internationale Studierende

    Studierende aus dem Nicht-EU-Ausland haben keinen Anspruch auf Kindergeld wenn sie eine Aufenthaltserlaubnis zum Studium (§ 16 AufenthG) besitzen. Ausnahmeregelungen gelten für Nationalitäten, die der deutschen Sozialversicherung angehören.
    Studierende aus dem Nicht-EU-Ausland, die unabhängig vom Studium eine Aufenthaltsgenehmigung besitzen, die zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit berechtigt, können grundsätzlich Kindergeld beantragen.
    Unionsbürger, EWR-Angehörige und Schweizer, die in Deutschland über ein Aufenthaltsrecht nach FreizügG/ EU verfügen, sowie ihre Familienangehörigen, haben einen grundsätzlichen Anspruch auf Kindergeld.
    Hinweis: Gegebenenfalls kann der andere Elternteil einen Anspruch auf Kindergeld für das gemeinsame Kind erwerben.

    Das Kindergeld ist schriftlich zu beantragen und wird von der Familienkasse des Arbeitsamtes oder bei einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst, von dem/der Arbeitgeber/-in ausgezahlt.


    Information und Beratung

    Studentenwerk Osnabrück
    Sozialberatung
    Ansprechpartnerin: Kristin Delfs
    Sedanstraße 1, 49076 Osnabrück
    Telefon: 0541/ 969 2580
    E-Mail: sozialberatung(at)sw-os.de


    Antragstellung:

    Osnabrück
    Familienkasse Osnabrück
    Johannistorwall 56
    49080 Osnabrück

    Lingen
    Stadtverwaltung
    Elisabethstraße 14-16
    49808 Lingen



    Kinderzuschlag
    Der Kinderzuschlag richtet sich an Eltern, die ihren eigenen Bedarf durch das eigene Einkommen decken können, ohne den Kinderzuschlag wegen des Bedarfs ihres Kindes jedoch Anspruch auf Arbeitslosengeld ll hätten.
    Eltern erhalten einen Kinderzuschlag in Höhe von 140 Euro pro Kind und Monat, wenn
    ▪ für das Kind Kindergeld bezogen wird
    ▪ wenn kein Anspruch auf ALG ll besteht, da der Bedarf durch die Zahlung des Kinderzuschlag gedeckt ist
    ▪ die Einnahmen und das Vermögen der Eltern eine bestimmte Mindest- und Höchsteinkommensgrenze nicht unter- bzw. übersteigt
    Die Mindesteinkommensgrenze für den Bezug von Kinderzuschlag liegt für Alleinerziehende bei 600 Euro und für Elternpaare bei 900 Euro. Die monatlichen Einnahmen wie das Bruttoeinkommen aus Erwerbstätigkeit, Krankengeld etc. müssen diese Mindestgrenze erreichen.
    Die Höchsteinkommensgrenze setzt sich aus dem Gesamtkinderzuschlag und der Bemessungsgrenze (dem prozentualen Anteil an den angemessenen Wohnkosten) zusammen.

    Der Kinderzuschlag ist schriftlich zu beantragen und wird von der örtlichen zuständigen Familienkasse des Arbeitsamtes ausgezahlt.


    Antragstellung:

    Osnabrück
    Familienkasse Osnabrück
    Johannistorwall 56
    49080 Osnabrück

    Lingen
    Stadtverwaltung
    Elisabethstraße 14-16
    49808 Lingen

    Universität Osnabrück Hochschule Osnabrück Studentenwerk Osnabrück Stadt Osnabrück Familie geht vor

    Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden